Packalpe

Packalpe Pistenbulli

Zusammen mit der Stubalpe gehört die Packalpe zu den Lavanttaler Alpen. Dieses fein geschwungene Hochgebirge hat seinen höchsten Punkt mit dem Gipfel des Ameringkogel. Hier ist das schöne Skigebiet Hebalm beheimatet. In verschiedenen Unterkünften, von der Pension über die Ferienwohnung bis zum Hotel verbleiben die Gäste, um die elf Pistenkilometer nutzen zu können. Sieben Kilometer sind leichte Strecke, drei Kilometer mittelschwer und ein Kilometer ist als schwer gekennzeichnet. Ein Sessellift und fünf Schlepplifte stehen hier zur Verfügung.

Für die hohe Schneesicherheit stehen 60 moderne Schneekanonen bereit und können für eine extrem starke Beschneiung mit feinstem Pulverschnee sorgen, der bei guten Bedingungen den natürlichen Schnee sogar übertreffen kann. Die Flutlichtanlage erhellt die 55 Hektar große Fläche bis 21.00 Uhr und sorgt somit für sehr atmosphärischen Winterspaß. Die Pisten sind breit, einfach bis mittelschwer und somit bestens geeignet für das Carven, für Trainingseinheiten oder das Boarden.

Ermäßigungen gibt es oft für Geschwister, Familien, Senioren und Studenten. Auf den Top Loipen der 18 Kilometer bestens präparierten Strecken ist das Langlaufen kostenfrei.

Zwei Skatingloipen mit 18 Kilometern auf einer Höhe von 1.400 Metern warten ebenfalls auf die Wintersportler. Auf die kleinen Besucher warten auf der Packalpe ein Schnee-Erlebnispark, zwei Kinderlifte, ein Zauberteppich und das Karussell. Besonders zu erwähnen im Skigebiet Hebalm ist das Rodeln und die Hundeschlittenfahrt.

In der Skischule Klinger wird Einzelunterricht und auch solcher für Gruppen angeboten, damit im gewünschten Rahmen Kenntnisse erlangt oder auch Neues hinzu gelernt werden kann.

Der Einkehrschwung ist auf der Hebalm durch gemütliche Gasthöfe und angesagte Après-Skihütten gut und vielfältig gesichert.

Foto: S.W.

Folgen auf Facebook oder Google+