Tennengebirge

Das höhlenreiche Tennengebirge gehört zu den Nördlichen Kalkalpen und liegt in den Ostalpen. Es gehört zum österreichischen Bundesland Salzburg und ist ein ungefähr 60 Quadratkilometer großes Plateaugebirge. Über die Hälfte des seit 1982 unter Naturschutz stehenden Gebirges liegt über einer Seehöhe von 2.000 Metern.

Hier liegt das schöne Familienskigebiet St. Martin im Lammertal. Fünf Pistenkilometer und vier Schlepplifte bilden zusammen die Basis des winterlichen Vergnügens.

Mittwochs ermöglicht eine Beleuchtung bis 21 Uhr das abendliche Skilaufen, der anschließende Fackellauf der Skischule ist besonders atmosphärisch.

Wer eine Abwechlsung zum Skifahren im Tennengebirge sucht, der findet sie sicherlich auf dem Pferdeschlittenweg ins Lammertal oder am beleuchteten Eislaufplatz im Seepark. Ausgedehnte Schneeschuhwanderungen durch eine verträumt und verschneit liegende Landschaft bieten Erholung und Ausgleich.

Fünf Schneekanonen sorgen für die Schneesicherheit im Notfall und das Gebiet bietet die Möglichkeit zum Snow Tubing. Rasanter Spaß findet auf der drei Kilometer langen Rodelbahn statt, für die Rodel ausgeliehen werden können. Restaurants, Bars, Skihütten und eine Diskothek sorgen für das leibliche Wohl und den Après-Ski.

Anfänger und Kinder erfreuen sich an den leichten und mittelschweren Hängen. Langläufer finden auf den 26 Kilometern klassischer Loipen wunderbare Möglichkeiten, ihrem gesunden Freizeitvergnügen nachzugehen. Neun Kilometer Skatingloipe und eine fünf Kilometer lange Höhenloipe ergänzen das Angebot für die Langläufer. Hier finden Anfänger, Fortgeschrittene und Profis auf Strecken, die mit dem Loipengütesiegel ausgezeichnet sind, alles, was das Herz begehrt.

In St. Martin befinden sich verschiedene Einstiegsmöglichkeiten. Am Seepark befindet sich ein Parkplatz am Loipenstart. Langlaufski können ausgeliehen werden und der Langlaufski Service kümmert sich um die mitgebrachte Ausrüstung. Gäste des Skigebietes nutzen die Loipen kostenfrei.

Folgen auf Facebook oder Google+