Villach am Faaker See

Die Stadt Villach ist im Bundesland Kärnten die zweitgrößte Stadt und diese Region war bereits in der Jungsteinzeit besiedelt, sowie zur Zeit des römischen Reiches. Kulturell hat Villach Einiges zu bieten und zieht ebenso mit Veranstaltungen viele Besucher an. In der Nähe des schönen Faaker Sees gelegen, beherbergt sie Theater und Museen. Das Museum der Stadt besteht bereits seit 1873 und befindet sich im Stadtzentrum. Es ist informativ ausgestattet zu den Themen Geschichte , Kultur und Kunst. Weitere Museen ist das Museum Pilz-Wald-Naturwunderwelt, welches auf anschauliche Art die Welt der Pilze näher bringt , das Puppenmuseum mit Künstlerpuppenexponaten aus internationalem Raum, das Fahrzeugmuseum mit über 180 Exponaten aus dem 20. Jahrhundert und Ebners Hausmuseum, welches die Bereiche Bergbau, Landwirtschaft und Tourismus beinhaltet.

Die Neue Bühne Villach, das Kulturspektrum Maria Gail und Konzerte des Villacher Kammerorchester sorgen für kulturelle Unterhaltung.

Wer sich an besonderen Bauwerken erfreut, dem seien Besuche der Burgruine Landskron, auf der eine Adler-Flugschau dargeboten wird, dem Congress Center Villach und der Nikolaikirche empfohlen. Auch der wunderschöne, gotische Hallenkirchenbau der Stadtpfarrkirche ist ein Augenschmaus. Aus dem Barock stammt die Kirche Zum Heiligen Kreuz und mystisch wird es an den Hügelgräbern aus der Hallstattzeit nahe der Burgruine Landskron. Neben weiteren Kirchen ist der Paracelsushof ein schönes Ziel. Der herrliche Arkadenhof stammt aus der Zeit der Renaissance und wird als Wirkstätte des berühmten Paracelsus ausgewiesen, was jedoch historisch nicht zutreffend ist.

In der römischen Zeit angelegt wurde eine Gleisstraße, welche in den Kalkfels eingetieft ist und als Wanderweg dient.

Ausflugsziele für Jung und Alt sind der Affenberg Landskron und eine gemütliche Schifffahrt vom Stadtzentrum Villachs bis zum Faaker See. In der Umgebung befindet sich die Sommerrodelbahn Afritz/Verditz, die Sternwarte Gerlitze, die Miniwelt Modelleisenbahn, die Burgarena Finkenstein und natürlich der Braunbär Kenny.

Durch die schöne Landschaft lässt sich im Sommer und Winter wunderbar wandern, spazieren und radeln, für Abwechslung sorgt dann ein Stadtbummel und dieser kann durch den Besuch einer der vielen gepflegten Restaurants, Cafés oder Wirtshäuser abgerundet werden. Hier lassen sich die regionalen Köstlichkeiten genießen und durch ein Glas Wein oder einen guten Kaffee krönen.

Folgen auf Facebook oder Google+