Hallstätter See

Hallstätter See Hallstätter See

Im österreichischen Salzkammergut liegt der vom Fluss Traun durchflossene Hallstätter See, der sich auch in der Schreibweise Hallstättersee finden lässt. Er ist fast sechs Kilometer lang und über zwei Kilometer breit und bietet jährlich viele Möglichkeiten, einen Urlaub zu verbringen. Baden und Tauchen sind dann ebenso beliebt wie Fahrten auf den einheimischen, einruderigen Booten, den Plätten.

Ein Teil des Hallstätter Sees friert im Winter zu. Dieser untere Teil in der Nähe von Bad Goisern zieht dann Eissportbegeisterte an.

An der Seeseite, die dem Ort Hallstatt gegenüber liegt, befindet sich eine Bahnstation. Von dieser aus kann man mit dem Schiff nach Hallstatt gelangen. Angler und Drachenflieger finden sich ebenso gerne am Hallstätter See ein wie alle, die bei gerne Ballonfahrt über die einmalige Landschaft gleiten wollen.

Die alljährliche Seeprozession zu Fronleichnam bietet nicht nur für religiöse Menschen einen ergreifenden und prachtvollen Anblick. Auf dem sogenannten Mutzen befinden sich dann der Altar und der Priester. Dieses Boot wird begleitet von vielen herrlich verzierten Booten. Blumenreich geschmückt gleiten diese Schiffchen dann über den Hallstätter See in Kärnten und werden dabei von Besuchern aus aller Welt betrachtet.

Im Frühjahr findet dann der Hallstättersee Rundlauf statt. Er ist ein Halbmarathon mit vielen internationalen Teilnehmern. Spezielle Sportarten wie Mountainbiking oder auch das Fliegenfischen führen viele Besucher in das Salzkammergut.

Der Wanderweg Soleweg zählt zu den wirklich schönsten Wanderwegen Österreichs und dem Inneren Salzkammergut.

Foto: RRinnau

Bad Goisern am Hallstätter See

In der Nähe des Hallstätter Sees im Salzkammergut liegt die Marktgemeinde Bad Goisern, die sicherlich auch durch den berühmten...

Folgen auf Facebook oder Google+