Hohe Wand

Hohe Wand Hohe Wand Region bei Miesenbach / Niederoesterreich

Die Erkundung des Gebirgszuges Hohe Wand, der in Niederösterreich liegt und zu den Gutensteiner Alpen zählt, ist für Anfänger und fortgeschrittene Bergwanderer immer wieder ein besonderes Erlebnis. Der höchste Gipfel, der des Placken, ist mit seiner Höhe von 1.132 Metern der Namensgeber des Gebirges.

Bei Dreistetten lädt die Einhornhöhle die Öffentlichkeit zur interessanten Erkundung ein. Paragleiter und Hängegleiter finden sich auch auf der Hohen Wand ein, um ihrem aufregenden Hobby nachzugehen.

Im sogenannten Walddörfl und in der Region darum finden sich auf dem Plateau viele Wochenendhäuschen und neben Schutzhütten auch Berggasthäuser.
Im Naturpark Hohe Wand in den Gutensteiner Alpen befindet sich der unter Schutz gestellte Teil der Hohen Wand. Hier fasziniert die als Skywalk bekannte Aussichtsplattform, die über die Felswand hinaus steht neben der herrlichen Naturlandschaft in Niederösterreich. Der Naturpark wartet mit Wildgehegen, Spielberg und Spaßberg, Felsenpfad und dem Lehrpfad auf.

Kohlenmeier und Kalkofen können ebenso wie der Streichelzoo besucht werden und zum Klettern und Wandern finden sich hier jedes Jahr viele Besucher ein. Doch die Region Hohe Wand bietet noch mehr, als diese erlebnisreiche Aussicht. Auf der Hohe Wand Wiese gibt es auf 258 bis 370 Metern Seehöhe ausgelassenen Familienspaß mit der Sommerrodelbahn oder gesunde Abwechung beim Nordic Walking. Hüttenwanderungen und Bergwanderung fordern sportlich heraus und bringen in Gruppen viel Freude.

Winter in der Region Hohe Wand

In der Wintersaison erwartet die Skiregion Hohe Wand Wiese ihre Besucher mit einem mittelschweren Pistenkilometer zum Skifahren. Ein Schlepplift steht für die schneebegeisteren Gäste zur Verfügung. Die Piste des Skigebietes Hohe Wand Wiese ist die Älteste Österreichs und kann mittels einer aus 15 Schneekanonen bestehenden Beschneiungsanlage versorgt werden, falls der Himmel nicht mitspielen will. Atmosphärische, abendliche Skifahrten sind hier durch die Flutlichtanlage möglich, die bis 21 Uhr in Betrieb ist. Vor dieser Uhrzeit tummeln sich die kleinen Besucher auf der Kinderpiste und haben viel Freude am Zauberteppich. Zum Après-Ski lädt eine gemütliche Skihütte ein. Eine Skischule, ein Skiverleih und ein Langlaufskiverleih bieten ihre Dienste an.

Foto: Oesterreich-Werbung/Diejun

Wiener Neustadt in der Hohen Wand

Wiener Neustadt

Nur rund 50 Autominuten von schönen Wien entfernt liegt mit der Wiener Neustadt die zweitgrößte Stadt des Bundeslandes...

Folgen auf Facebook oder Google+