Mistelbach im Gebiet Leiser Berge

Mit 12.000 Einwohnern ist Mistelbach die Bezirkshauptstadt im Zentrum des Weinviertels. Die Stadt selber verbindet Modernes mit Romantischem und ist somit eine perfekte Komposition für alle, die das Städtische lieben, aber auch Erholung suchen. Gleich außerhalb der Stadt betritt man die schöne, sanft hügelige Landschaft des Weinviertels und kann die vielen Radwege nutzen, um die Region auf dem Fahrrad zu erkunden oder man nutzt die vielen Wege, um ausgedehnte Spaziergänge zu unternehmen. Zur Stadtgemeinde Mistelbach gehören neun charmante Ortsgemeinden, die ebenfalls ihre Vorzüge für Besucher aufweisen. Im Sommer ist die Region trocken und sehr warm und weist damit ein ideales Urlaubsklima auf, das man nicht nur zum Radeln und Spazieren, sondern auch zum Schwimmen nutzen kann. Hierzu lädt das Weinlandbad mit seinen 1.500 Quadratmetern Wasserfläche ein. Es verfügt über eine sehr große Liegewiese, eine Massagebucht, einen Sprungturm, Wasserrutschen und auch über einen Beachsoccerplatz. Tennisfreunde finden in Mistelbach Möglichkeiten zum Spielen in der Halle und auch im Freien. Die Wanderwege der Region Mistelbach laden zum aktiven Durchqueren der herrlichen Landschaft ein und Reiter können dieselbe auf dem Pferderücken genießen.

Vielen sakralen Bauwerke zieren die Stadt Mistelbach und zeigen den Stellenwert der Religiosität der Region. Die Barocke Dreifaltigkeitssäuleigkeitssäule am Rathaus, die Stadtpfarrkirche Sankt Martin mit der gotischen Sandsteinmadonna, das schöne Barnabitenkolleg mit den sehenswerten Deckengemälden und auch das Barockschlössl sind besonders schöne Ziele. Sehr interessant ist auch der Schwedenkeller, welcher über einen im Mittelalter angelegten unterirdischen Gang verfügt, welcher von Mönchen und Priestern in der Geschichte oft zur Flucht genutzt wurde.

Durch Mistelbach können geführte Spaziergänge unternommen werden, die alles Sehenswerte beinhalten und erläutern.

Kunstliebhaber werden sich über die vielen verschiedenen Objekte im öffentlichen Raum freuen, die aus neuerlicher Zeit stammen. Sie sind perfekt in das herrliche Landschaftsbild eingefügt und repräsentieren die Zusammenschluss aus Geschichte, Natur und Kunst, welcher die Stadt Mistelbach entscheidend ausdrückt.

Naturfreunde besuchen gerne die beiden Naturparks Leiser Berge- das Biotop Ebendorf und die Zayawiesen Mistelbach. Hier kann die geschützte Natur erlebt mit der ganzen Familie erlebt werden, was im Sommer und im Winter viel Freude bringt. Hierzu tragen auch der Bienenlehrpfad in Mistelbach, die Roßweide in Frättingsdorf und der Waldlehrpfand in Mistelbach bestens bei- diese Naturlehrpfade stehen den Besuchern zur Verfügung.

Im Winter sind die vielen Kilometer gespurte Langlaufloipen eine weitere Möglichkeit, gesundes Erleben mitten in erholsamer Natur zu verbinden.

Folgen auf Facebook oder Google+