Ötscher Tormäuer

Mit üppigen 170 Quadratkilometern ist der Naturpark Ötscher Tormäuer der größte seiner Art in Niederösterreich. Über die Gemeinden Gaming, Lackenhof, Sankt Anton an der Jeßnitz, Annaberg, Puchenstuben und Mitterbach am Erlaufsee erstreckt, liegt er im Bezirk der Scheibbs. Um die Schönheit der Natur fördern zu können, werden an den Eingängen Eintrittsentgelder erhoben.

Charakteristisch sind die tiefen Täler der Erlauf und auch des Ötscherbaches. Diese Ötschergräben werden im Volksmund auch gerne als „Grand Canyon Österrreichs“ bezeichnet, was sehr genau beschreibt, welchen Eindruck sie hinterlassen.

Bezaubernd auch die vielen Almen auf den Gipfelregionen Gemeindealpe und Ötscher. Anziehend zeigen sich die herrlichen Wasserfälle und natürlich ebenso die Tropfsteinhöhle. Die Schauhöhle hat eine Gesamtlänge von ungefähr 575 Metern und eine Tiefe von bis zu 54 Metern. In dem als Märchenhalle bezeichneten Bereich erheben sich die wundersamen Kalkablagerungen der Stalagmiten und hängen als Stalagtiten hinab.

Beispielhaft für die Region der nördlichen Kalkalpen ist die Fauna des Naturpark Ötscher Tormäuer mit zum Teil sehr seltenen Pflanzenarten und die herausragende Besonderheit des Parks ist sicherlich das Vorkommen der europäischen Braunbären. Der Naturpark ist auf markierten Wanderwegen sicher zu erkunden.

Das in Wienerbruck, Gemeinde Annaberg, gelegene Besucherzentrum Lassingfallstuben informiert gerne über alles Wissenswerte. Ein Naturlehrpfad, ein Gesteinslehrpfad und ein Holzknechtmuseum bringen den Besuchern die Natur, sowie einen Teil vergangener Lebensweise nahe. In der Gemeinde Sankt Anton an der Jeßnitz befindet sich eine Aussichtswarte. Sessellifte stehen am Ötscher, sowie an der Gemeindealpe zur Verfügung.

Vielfältige Unterkünfte finden die Gäste in der weiten Region rund um den Naturpark, die im Winter besondere Langlaufangebote vorweisen kann. Wanderungen bringen in jeder Jahreszeit Erholung und herrliche Eindrücke einer unberührten Naturlandschaft. Ein guter Tipp für Ausflüge rund um den Naturpark Ötscher ist sicher das Skigebiet Lackenhof, das mit vielfältigen Angeboten aufwartet. Des Weiteren die Palfauer Wasserlochklamm, wo sich am Hockar die größte Wasser führende Höhle der Steiermark befindet und sich 5 atemberaubende Wasserfälle ergießen und auch das Wildnisgebiet Dürrenstein, das auf 2.400 Hektar wahrhaft unberührte Natur schützt.

Gaming

Im Gebiet Ötscher Tormäuer bieten sich vielerlei Unternehmungsmöglichkeiten und schöne Ziele für Abstecher oder einen...

Folgen auf Facebook oder Google+