Wiener Neustadt

In knapp 20 Kilometern Nähe des Naturparks Sierningtal mit all seinen Möglichkeiten zum Wandern, Spazieren, Radeln und Erkunden befindet sich die charmante Wiener Neustadt. Sie wurde Ende des zwölften Jahrhunderts gegründet.

Regelmäßige Veranstaltungen bilden die Basis der Unterhaltung und Abwechslung des Ortes und finden rund um das Jahr statt. Musikalisch kann das Programm geprägt sein, humoristisch oder zu einem bestimmten Motto angelegt sein. Auch Ausstellungen und Vorträge gehören zum unterhaltsamen und informativen Angebot. Die vielen Ateliers ziehen Kunstfreunde an und zeigen viele verschiedene Themen und Kunstrichtungen. Im Bernardisaal, in der Gesundheitsschule Hildegard von Bingen und dem Vortragssaal des Kulturamtes sind die Orte für Vorträge zu unterschiedlichen Themenbereichen.

Sicher ist es informativ und hilft, einen ersten Überblick zu schaffen, wenn man nach der Ankunft an einer Stadtführung teilnimmt. Diese dauern zwischen eineinhalb und zwei Stunden und bestehen aus Gruppen von höchstens 45 Personen. Bei diesen Touren werden unter anderem die Sehenswürdigkeiten Rathaus, Hauptplatz, Dom, Neukloster und neben der Militärakademir auch der Wasserturm besucht. An jedem Ziel ist ausreichend Zeit, um Fragen zu stellen und viele Informationen zu erhalten.

Das Rathaus der Wiener Neustadt ist seiner ansprechenden Farbgestaltung wurde Anfang des 15. Jahrhunderts erstmals erwähnt und im gotischen Baustil errichtet und dann im 16. und 17. Jahrhundert entsprechend der Renaissance verändert. Der Turm des Bauwerks, welcher im 16. Jahrhundert entstand erhielt nach dem Brand der Stadt Mitte des 19. Jahrhunderts eine neue Turmspitze. Das ganze Rathaus wurde schließlich dem Klassizismus angepasst und mit Wappen verschönert.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Mariensäule, welche an die Hochzeiten der Schwestern des Bischofs leopold Graf Kollonitisch erinnert.
Am Hauptplatz befindet sich mit der Nummer 14 ein sehr schönes Haus, welches historische Sgrafitti aus dem 16. Jahrhundert aufweist. Und mit der Hausnummer 13 zeigt sich die Alte Kronen Apotheke, welche aus der gleichen Zeit stammt. Mit dem Schrauthammer Brunnen am Fischmarkt, dem monumentalen, weißen Dom aus dem 13. Jahrhundert, der Propstei und dem Bürgermeistergarten seien einige besondere Ziele in der Wiener Neustadt erwähnt, die einen Besuch und sicher auch viele Fotos wert sind.

Folgen auf Facebook oder Google+