Wandern an der Klöcher Weinstraße

Die Klöcher Weinstraße ist für Genießer, aber auch für aktive Besucher ein sehr guter Begriff. Der weltberühmte Klöcher Traminer ist hier beheimatet und man sollte ihn einmal probieren- den Wein mit dem Rosenduft. Und man kann in einem Urlaub sehr gut Wandern und Genießen miteinander verbinden.

Klöch bietet sich bestens an, um die Wanderwege kennen zu lernen. Der Klöcher Traminer-Weg beginnt an der Vinothek Klöch und ist in zwei Teilstrecken unterteilt und insgesamt 13,5 Kilometer lang. Er führt direkt durch die idyllische Marktgemeinde Klöch und bietet unterwegs viele Besonderheiten. Die vielen Aussichtsplattformen und die informativen Tafeln vermitteln ein visuelles und interessantes Bild der Landschaft. Überall stehen Ruheorte für kleine und größere Verschnaufpausen zur Verfügung. Gästhäuser stehen bereit, um die Pausen des Wandertages erholsam und stärkend zu unterstützen und wer seinen Fotoapparat dabei hat, wird viele herrliche Motive finden, die er als Erinnerungen von der fünfstündigen Wanderung mitnehmen kann.

Da der Weg aus zwei Teilstrecken besteht, kann man ihn auch in diesen beiden Etappen wandern und nimmt dann einmal sieben Kilometer beim ersten Abschnitt und für den zweiten Teil sind es dann sechseinhalb Kilometer.

Etwas Besonderes ist auch die Vollmondwanderung, an der man von Klöch aus in einer Gruppe teilnehmen kann. Wie atmosphärisch es doch ist, unter klarem Himmel zu wandern, wenn der Mondschein die Erde silbern glänzen lässt! Mit der Kräuterwanderung findet sich eine Unternehmung, die anregt und zugleich bildet. Interessantes über die vielen verschiedenen heimischen Kräuter zu erfahren und hierbei ihre aromatischen Düfte zu genießen, das bereichert jeden Urlaubstag.

Folgen auf Facebook oder Google+