Baden im Maltatal

Zum Vergnügen für kleine und große Wasserratten laden im Maltatal viele Orte ein. Unbeschreiblich ist es sicher, im Freibad Gmünd das solarbeheizte Becken und die großuügige Liegewiese zu nutzen, während man einen herrlichen Blick auf das Gebirgspanorama hat. Hier gibt es zudem Kinderspielgeräte für die Pausen und Duschen stehen ebenfalls für die Gäste bereit. Die Kinder können sicher unter den Augen der Eltern im Kinderbecken planschen.

In Malta bietet sich das Freibad bei warmem Wetter an und dabei sollte man sicherlich den freien Eintritt erwähnen! Das Becken ist bis 28 Grad Celsius solarbeheizt und bietet mit einer Sitzterrasse an der Sonnenseite einen zusätzlichen Komfort. Für die kleinen Gäste stehen gleich zwei Kinderbecken zur Verfügung, welche gleich an der Terrasse zu finden sind. Über die Rutsche können die Kinder mit viel Spaß ins Wasser gleiten und im gesamten Freibad sind Bäume für den angenehmen Schatten gepflanzt.

Und ein besonderes Erlebnis inmitten der schönen Natur ist der Millstätter Badesee. Er bietet mit 13 Quadratkilometer wirklich eine riesige Fläche zum Schwimmen, Surfen, Schnorcheln oder Bootsfahren. Hier kann man das Wasservergnügen mit der Aussicht auf eine intakte Natzur verbinden und richtig spüren, wie gut einem der Aufenthalt tut. Er hat einen Springturm- den ältesten von ganz Kärnten- mit dem man bis zu zehn Meter Höhe erreichen kann. Eine Vielzahl Wasserrutschen stehen ebenfalls breit und verschiedene Kinderspielplätze runden das Angebot im Maltatal ab.

Segler finden sich hier ebenso ein, wie Freunde des Rudersports. Wer es gemächlicher haben möchte, der kann eine Schifffahrt über den See unternehmen.

Folgen auf Facebook oder Google+