Tiroler Tourismus setzt Akzente

Tiroler Tourismus setzt Akzente
Tiroler Tourismus startet mit attraktivem Preis-Leistungsverhältnis und kullinarischen Neuheiten

Der Tiroler Tourismus startet trotz der Wirtschaftskrise mit einem sehr attraktiven Preis-Leistungsverhältnis in den Sommer 2009. Nach der überraschend guten Winterbilanz setzt Tirol auf neue Akzente in Angebot und Werbung und baut seine Stärken weiterhin aus.

Der Tourismus in Tirol wird außerdem durch ständige Investitionen in die Infrastruktur gestärkt. Ein wichtiger Aspekt ist auch die persönliche Betreuung der Gäste, die sich so wohl wie möglich fühlen sollen.

Als Wirtschaftsmotor des Landes ist der Tiroler Tourismus auf Qualität orientiert. Derzeit werden 700 Millionen Euro im Jahr in den Tourismus investiert und verschiedene Fördermöglichkeiten angeboten. Die Anzahl der Beschäftigten im Tourismus ist im ersten Quartal 2009 gegenüber dem Vorjahr um 7 677 Beschäftigte auf insgesamt 40 465 gestiegen. 220 Ausbildungsplätze sind offen und sofort verfügbar.

Landeshauptmann Günther Platter, Tourismusreferent des Landes Tirol, erklärt, dass eine Ausbildung im Tourismus zukunftsorientiert ist und viele Perspektiven bietet. Stammmärkte wie Deutschland, Österreich, Schweiz, Belgien, Holland, Frankreich und Italien machen noch immer 87 % der etwa neun Millionen Ankünfte in Tirol aus. Diese Märkte werden optimal gepflegt, wobei auch seit einigen Jahren der Zuwachs aus Österreich steigt.

Dieser „Heimatmarkt“ wird intensiv durch Werbung wie die „Ö3-Aktion“ mit verstärktem Hinweis auf Tirol aktiviert. Neue Märkte sollen in Ost- und Zentraleuropa sowie in Asien und Arabien erschlossen werden. Hoffnungsmärkte sind Russland, Polen und Rumänien, was eine hohe Priorität in der Bewerbung dieser Gäste besonders in Bezug auf den Bergsommer zur Folge hat.

Die drei Hauptthemen des Tiroler Bergsommers sind Wandern, Radsport und Outdoor mit Kletter-Schwerpunkt. Zusätzliche Werbung läuft für spezielle Themen wie Mountainbike, neue Akzente setzen mehrere große Sonderwerbemaßnahmen, unter anderen unter dem Motto „Tirol und Südtirol grüßen Wien“. Zusammen mit Bayern, Salzburg und dem Allgäu bekam Tirol EU-Mittel in Höhe von etwa 3,5 Millionen Euro für die Zeit von 2008 bis 2011.

Schöne Ferienhäuser und Hotels in Tirol und dem übrigen Österreich gibt es in fast jedem Ort zu finden, so auch in Innsbruck, Ischgl, Kufstein, Lienz, Pfaffenhofen und Pinswang.

Foto: Tirol Werbung

Datum: 17.06.2009

Kommentar (0)

Keine Kommentare

Folgen auf Facebook oder Google+

 


News

Skisaison Start 2013/2014 Tirol
Skisaison Start 2013/2014 Tirol. Die Skigebiete in Tirol nehmen ab September die Skilifte in Betrieb. Ab dem 11. Oktober 2013 startet die Skisaison in den unterschiedlichen Wintersportregionen in Tirol.
Grossglockner Berglauf 2012
Der Grossglockner Berglauf 2012 findet im Nationalpark Hohe Tauern statt. Der Lauf ist das erste Green Event in Kärnten. Ganz im zeichen des Umweltschutzes steht der Grossglockner Berglauf 2012 und zieht viele in eine herrliche Bergkulisse.
Klima Camps Österreich
Klima Camps Österreich für Kinder, Klima Camps im Nationalpark Hohe Tauern, Österreich. Die Klima Camps im Nationalpark Hohe Tauern bringen Kindern mit viel Spaß die Themen Klima und Klimawandel und seine Folgen näher.